Project Description

Geweberegeneration

Woher kommen Knochentaschen?
Oft kommt es im Rahmen einer Parodontose zu einem Abbau des Kieferknochens um die Zähne. In den meisten Fällen verläuft dieser langsam und gleichmäßig horizontal. In einigen Fällen kann es aber auch durch massive Entzündungen zu kraterförmigen Einbrüchen des Kieferknochens im Bereich der Zahnwurzel kommen. Durch eine Parodontosebehandlung erreicht man zwar eine entzündungsfreie Situation, aber der Zahnhalteapparat und der umgebende Knochen können sich nicht regenerieren.

Die moderne Parodontologie ist heute in der Lage Knochentaschen zu regenerieren.

Im Rahmen einer gesteuerten Geweberegeneration wird nach einer Reinigung der Wurzeloberfläche das schnell heilende Bindegewebe daran gehindert die Knochentasche auszufüllen und so dem Knochen die Zeit gegeben, in den Defekt hinein zu heilen.

Dies geschieht mit Hilfe einer resorbierbaren Membran oder eines Platzhalters aus Knochenersatzmaterial. Bei beiden Verfahren werden die Materialien mit einer kleinen Operation unter örtlicher Betäubung in beziehungsweise über die Knochentasche appliziert. Dieser neuen Behandlungsmethode sind aber auch Grenzen gesetzt, denn es ist nicht in allen Fällen möglich den gesamten verloren gegangenen Knochen wieder aufzubauen. Während der Einheilzeit und danach ist eine individualprophylaktische Betreuung wichtig, denn Zahnfleischtaschen können nur schwer durch häusliche Mundpflege allein kontrolliert werden. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.geistlich.de.

Kosten

Die gesteuerte Geweberegeneration ist nicht Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen, Sie müssen je nach Behandlungsfall mit Kosten zwischen 200,- und 400,- Euro rechnen.

Kontakt

Zahnarztpraxis
Dr. Thorsten Donnevert
Hostatostraße 20
65929 Frankfurt am Main

Alle Leistungen

Kontakt zu uns

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht

Vielen Dank für Ihre Nachricht, wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
Fehler, bitte versuchen Sie es erneut!